(kein Titel)

Wasserstoff - das gesunde Element

Artikelnummer: PD-01006
Stückpreis: 7,90 EUR
(inkl. 7,00 0% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Nettofüllmenge: kg (0,00 EUR / 100,00 kg)
Produkt ausverkauft

1. Aufl. 2003, 72 Seiten. Paperback. VAK Verlag, Kirchzarten. ISBN 3-935767-12-9.

Wasserstoff und Gesundheit – gibt es da einen Zusammenhang? Womöglich haben Sie bislang noch nichts über die Bedeutung von Wasserstoff für unsere Gesundheit gehört oder gelesen.

Wie wichtig insbesondere die negativ geladenen Wasserstoffionen sind, die so genannten Wasserstoffanionen, ist vielleicht an Ihnen vorbeigegangen. Keine Sorge, wenn Sie da gerade eine Wissenslücke feststellen – Sie sind damit nicht allein. Selbst in gängigen Nachschlagewerken der Lebensmittelkunde findet sich kaum ein Hinweis auf die essentielle Bedeutung des negativ geladenen Wasserstoffs. Der einfache Grund: Die Kenntnisse über die schützende und stärkende Funktion der Wasserstoffanionen für den menschlichen Organismus sind relativ jung.

So zeigten anfangs nur Teilchenphysiker Interesse an diesen Ionenverbindungen des Wasserstoffs. Nach gängiger Auffassung schien negativ geladener Wasserstoff nur im Inneren der Sonne in größeren Mengen vorhanden zu sein. Erst nach und nach wurde bekannt, dass Wasserstoffanionen auch im Erdinneren sowie in Tiefen- und Bergquellen in beträchtlichen Mengen zu finden sind. Doch erst seit den Achtzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts gilt es als gesichert, dass Wasserstoffanionen in allen biologischen Zellen vorkommen und dort an nahezu allen biochemischen Prozessen beteiligt sind.

Dieses Buch erklärt die Bedeutung des negativ geladenen Wasserstoffs für unsere Gesundheit. Es zeigt auf, welche Störungen in unserem Körper bei Mangelerscheinungen auftreten und wie Defizite durch eine gezielte Zufuhr von Wasserstoff ausgeglichen werden können. Darüber hinaus gibt es Ernährungstipps für eine optimale Versorgung des Körpers mit negativ geladenen Wasserstoffionen.

Wir alle wollen alt werden, aber bloß nicht zu früh! Doch genau das passiert, wenn wir unseren Stoffwechsel nicht mit frisch zubereiteter Nahrung und genügend Rohkost versorgen. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das sein Essen vor dem Verzehr zerstückelt, zermahlt, erhitzt, gefriert oder lagert. Bei diesen Vorgängen werden die meisten Vitalstoffe zerstört. Neben Vitaminen und Mineralien geht dem Körper dabei auch lebensnotwendige Energie verloren – in Form der so genannten Wasserstoffanionen.